Monochromes Bunt

Es werden alle 10 Ergebnisse angezeigt

Die Schwarzweißbilder aus der Kindheit meiner Eltern ließen in mir oft die Frage aufkommen, ob es damals wohl schon Farbe gab.
Heute weiß ich, dass nicht alles grau und schwarz und weiß war.
Heutzutage gibt es technische Möglichkeiten, eine farbige Digitalphotographie zu entfärben und monochrom darzustellen. Man kann sogar Flächen auswählen, die ihre ursprüngliche Farbe behalten, so dass zB in einer grauschwarzweißen Landschaft eine rote Blüte noch viel mehr leuchtet, als stünde sie selbst in einem Farbenmeer.

Diesen Effekt finde ich toll, und den wollte ich – verbunden mit dem Gedanken an eine womöglich monochrome Vergangenheit – auf Wolle färben. Dafür habe ich anfangs das Trekking Tweed Garn von Atelier Zitron (75% Schurwolle, 25% Polyamid, 420 m Lauflänge) verwendet und später das wunderbar weiche Donegal Tweed Garn von Chester Wool gewählt. Auf den braun-hellen Noppen kommt der Monochrom-Effekt einer alten Photographie noch besser zum Ausdruck. Da es aber auch noch wunderweichen bunten Tweed gibt, habe ich kurzerhand noch begonnen, diesen in einem ähnlichen Effekt, dunkel- und hellgrau, dazu aber Regenbogenbunt, zu färben. Weil es so schön bunt ist, nenne ich diese Strangserie “Kaleidoskop”.
Material: 85% Wolle, 15% Nylon
Gewicht: 100 g / Lauflänge 400 m
Nadelstärke 2-3 mm

Sortieren nach