Liebevolle Handfärbungen sollten auch auf liebevolle Wolle treffen. Daher ist mir eine hohe Qualität der verwendeten Garne wichtig. Deswegen bin ich immer wieder auf der Suche nach besonders weicher, schöner und stabiler Wolle. So haben mich die Garne und die dahinterstehende Philosophie der “Schmusewolle” sehr überzeugt. “Gipfelstürmer” und “Gipfelwelten” sind zwei kuschelweiche Garne, bei deren Herstellung sowohl auf Umweltfreundlichkeit als auch auf Tierfreundlichkeit und Nachhaltigkeit großen Wert gelegt wurde. Beide Garne sind selbstverständlich mulesingfrei. Zusammen mit dem weichen Sockengarn aus dem Hause “PatchworkPro” werden diese Garne nun zu den hochwertigen “Standardsockengarnen” im Buntfaden.

Eine Neuentdeckung für mich sind Garne aus Großbritannien, aus dem Hause ChesterWool. Von dort werden nach und nach verschiedene Garne in den Buntfaden Einzug halten.  Auch hier wird höchste Qualität geboten.

Folgende Garne werdet Ihr in Zukunft im Buntfaden finden:

Gipfelwelten

Gipfelstürmer

Sockengarn PatchworkPro

Aus dem Hause Chester Wool:

Bluefaced Leicester Sockenwolle (75% Wolle, 25% Nylon, 425 m, Nadelstärke 2-3 mm)

Bluefaced Leicester Sockenwolle High Twist (80% Wolle, 20% Nylon, 365 m, Nadelstärke 2,5-3 mm)

Merino Sockenwolle Platinum (75% Schurwolle, 25% Nylon, 425 m, Nadelstärke 2-3 mm)

Merino Donegal Nep (85% Wolle, 15% Nylon (das sind die braunen Noppen), 400 m, Nadelstärke 2-3 mm)

Merino Donegal Colour Nep (85% Wolle, 15% Nylon, 400 m, Nadelstärke 2-3 mm).

Die Donegal-Tweedgarne sind sehr schön weich. Die bunten bzw. braunen Noppen sind federleicht und tragen nicht auf. Sie bilden den Nylon-Anteil im Garn.

Und dann noch:

Silver Sparkle Merino Sockengarn (75% Wolle, 20% Nylon, 5% Polyester (Stellina Sparkle), 400 m, Nadelstärke 2-3 mm)

Gold Sparkle Merino Sockengarn (75% Wolle, 20% Nylon, 5% Polyester (Stellina Sparkle), 400 m, Nadelstärke 2-3 mm).

Ich habe mich spontan in diese Garne verliebt und werde schauen, mein Angebot stark in diese Richtung zu orientieren.

 

 

Für alle Garne gilt: Sie sind strapazierfähig, kuschelweich, formstabil, waschmaschinenfest (superwash), filzfrei, farbecht und hautsympathisch. Sie gehen längst über die reine Sockenwollqualität hinaus und können für vielerlei Strickprojekte verwendet werden. Die besonders weichen Garne wie Gipfelwelten (Schmusewolle) und die Chester-Garne eignen sich sogar für Babyklamöttchen. Für den empfindlichen Hals kann man getrost Tücher aus eben jenen Garnen stricken. Hier würde ich aber die normale Sockenwolle nicht verwenden.

Die Garne sind superwash ausgerüstet. Die erste Wäsche sollte per Hand oder nur mit dunkleren Textilien gemeinsam erfolgen. Es kann sein, dass die Wolle noch ein wenig ausblutet, das sollte aber der strahlenden Farbe keinen Abbruch tun. Danach können die Stränge in der Waschmaschine bei 30 Grad gewaschen werden. Bitte kein bleichehaltiges Waschmittel (am besten Wollwaschmittel) und keinen Weichspüler verwenden.

Die Wolle wird in meinem (Nichtraucher-)Haushalt gefärbt, in dem auch zwei Katzen leben, deren Kontakt mit der Wolle sich aber auf ein Minimum beschränkt.