Ein langer Weg …

Als junges Mädchen habe ich eine Jugendreise nach Irland gemacht und war schnell dem Charme des Landes, der Landschaft und auch der Menschen verfallen. So zog es mich immer wieder dorthin. Ich habe Irland sozusagen intensiv bereist, bin dort mit dem Fahrrad und dem Zelt unterwegs gewesen, habe getrampt, später waren wir dann auch mit dem eigenen Auto unterwegs, aber auch dann meist mit Zelt. Es waren immer Low Budget Reisen, die dennoch ganz schön ins Geld gingen und auch viel Fahrerei mit sich brachten.

Darum war ich jetzt schon viele viele Jahre nicht mehr dort. Aber ich würde so gerne mal wieder nach Irland fahren, weil ich es immer noch im Herzen trage, das Land, die Landschaft, die Menschen. Es hat sich viel verändert, seit ich das letzte Mal da war, und den ganz ursprünglichen Charme wird man dort wohl nicht mehr erleben. So gerne aber würde ich meinem Sohn die Rundtürme, die Dolmen im Burren, die Moorlandschaften und und und zeigen. Mal sehen, irgendwann wird es klappen. Und bis dahin habe ich jedesmal Fernweh, wenn ich Tweedwolle färbe und habe die wunderschöne irische Musik in den Ohren, so auch das Lied “It’s a long way from Clare to here”. Hier ist also der Strang des langen Weges 🙂