Gruslig oder kirchlich

Der 31. Oktober ist ja in einigen Bundesländern inzwischen ein Feiertag. Ich glaube, wenn mein Sohn erwachsen ist, wird dieser Tag dann in der irrigen Annahme als Halloween-Feiertag begangen, zumal sich dieser Anlass doch auch viel besser vermarkten lässt als irgendso ein lutheranischer Reformationstag.

Um ein Bindeglied zwischen beiden Feierlichkeiten zu finden, habe ich einen herbstlichen Strang gefärbt und ihn kurzerhand “Martins Kürbis” genannt.

So lebt denn auch der alte Luther in den modernen Bräuchen fort.