Zeit

Als ich meine ersten Stränge zum Thema “Rückblick in Farbe” färbte, nahm ich mir fest vor, sobald wie möglich selbst einen davon zu verstricken, um zu schauen, ob das, was ich ausdrücken wollte, auch ausgedrückt wird. Tja, leider hab ich das erst mal nicht geschafft. Inzwischen verwende ich ein ganz anderes Tweedgarn, was mich gerade zu diesem Thema viel mehr überzeugt, weil es so wunderbare monochrom wirkende Noppen hat.

Nun wollte ich aber doch mein Vorhaben umsetzen und habe mir sofort einen Strang auf die Seite gelegt und dann auch mit dem Stricken begonnen.

Von dem Ergebnis bin ich dann auch schwer begeistert und mag inzwischen die Socken kaum noch ausziehen. Nicht nur, dass es ein wunderbar wilderndes Muster ergeben hat, nein, die Wolle selbst ist einfach nur hach! Wie eine weiche leichte Wolke schmiegen sich die Socken an die Füße. Ich bin verliebt!

Und weil das Stricken damit solch einen Spaß gemacht hat und weiter machen wird, habe ich mir noch eine neue Serie ausgedacht, deren erster Prototyp heute in den Shop wandert. Voila, ich präsentiere stolz das “Kaleidoskop”!

Der Effekt des hellen und des dunklen Graus ist ähnlich dem der “Rückblick”-Serie, aber anstelle einer einzigen Knallfarbe kommt hier der Regenbogen zum Einsatz. Und um das noch schöner wirken zu lassen, habe ich den bunten Donegal Tweed von Chester Wool verwendet. Ich hoffe, ich komme auch bald in den Genuss, das zu verstricken!

Aber auch das ist wohl, um auf die Überschrift zurückzukommen, eine Frage der Zeit!